Skip navigation

Wir sind wieder vor Ort

Seit 2.März befindet sich Tom und sein Team wieder in Nepal um nach dem Rechten zu sehen und (vieeele) neue Projekte anzugehen.

Die wichtigsten Punkte sind die Planung und Durchführung einer Wasserversorgung von knapp 150 Familien, Anbau von Biologischen Lebensmitteln und in weitere Folge Schaffung von Arbeitsplätzen.

Für das Wasserprojekt muss eine entsprechende Leitung 600 Höhenmeter bis auf 2400 Meter überwinden. In Nepal wurde solch eine Idee anscheinend noch nie umgesetzt. Entsprechend schwierig ist es Pumpen, Rohre und Verbinder zu finden. Eine europäische Lösung ist jedoch finanziell nicht machbar, somit muss mit den Mitteln gearbeitet werden die vorhanden sind. Mit Andreas und Johann haben wir perfekte Spezialisten vor Ort die auch mit der MacGyver-Variante bestens umgehen können. Ohne der Spende des 4WD-Tata’s aus Hongkong wäre dieses Projekt auch kaum möglich.

Sarah wird im Rahmen ihres Volunteering einen Brennofen bauen und die Kinder der Dolphin Magic School im Töpfern unterrichten.

Mit dabei ist auch Kurt Bauer der über unser Projekt einen Dokumentarfilm dreht. Wir sind schon gespannt auf das Ergebnis!

Bereits im Laufen ist die Planung einer Biofarm. Nach etwas Feilschen haben wir die Zusage für 2000 m² und kostenlosen Zugang zu Trinkwasser. Biologische Lebensmittel sind in Nepal rar, es gibt aber einen großen Bedarf durch benachbarte Klöster und eine Lage an der Hauptverbindungsroute.
Letztendlich eine Win-Win Situation für alle Beteiligten.

Die Schule in Challing wurde fertiggestellt. Nach dem Erdbeben könnte der Unterricht für 100 Kinder nicht mehr weitergeführt werden. Aus dem Soforthilfefond wurde ein Kredit gewährt um ein neues Gebäude nach sicheren Standards aufzubauen. 20 Kinder müssen allerdings immer noch in einem Zelt am Schulhof unterrichtet werden. Das werden wir ändern!
Die Gegend um Challing hat es extrem hart getroffen. In dieser Gegend stehen immer noch etliche Zelte als Quartier zu verfügung. Das Wiedersehen zwischen Tom und dem behinderten Aakar Thapa war dafür umso herzlicher.

Ich hoffe euch ein bischen einen Überblick über unser Schaffen hier zu übermitteln. Wenns Netz geht sollten noch einige Berichte mehr kommen. Zu tun gibt’s genug.
Bilder von euren Patenkindern kommen auch bald!

Namaste von Daniel

Ich bitte euch momentan die Berichte auf Facebook oder meinen Privaten Blog zu verfolgen.
Das Internet hier ist nicht gerade schnell und sehr selten verfügbar.

Facebook: https://www.facebook.com/Friends-for-Nepal-Himalayan-Development-Aid-110320495716746/

Daniels Reiseblog: http://travel.alohalab.at/blog/nepal-2016/

Eure Patenkinder

hier gehts zu euren Patenkindern


CD Open Your Heart von ReSonare

Aussergewöhnliche Musik, die Achtsamkeit & Liebe schafft