Skip navigation

Gelungene Premiere für faire Mode aus Nepal

Bei einer Modegala im Schloss Mattsee stellte der Masseur, Musiker, Entwicklungshelfer aus Leidenschaft und jetzt auch Jungdesigner Tom Stuppner die ersten Modelle des in Nepal gefertigten Modelabels Daikini vor. Das besondere an der trendigen Fashion-Kollektion – sie ist das Ergebnis eines Entwicklungshilfeprojektes, wird unter fairen Bedingungen produziert und bringt allen etwas.

In den neuesten Herbst-Winter-Trends liefen die Models bei der Schau im Schloss Mattsee über den Laufsteg. Gezeigt wurden Casualware, Landhaus- und Freizeitmode für Damen, Herren und Kids. Als Premiere bei dieser Fashion-Show wurden Modelle aus der ersten Daikini-Fashion Kollektion des Mattseers Tom Stuppner präsentiert. Das Label verarbeitet ausschließlich biologische Materialien wie Baumwolle, Bambuswolle, Pashima Wolle und Seide und wird von der Crystall Earth Community in Handarbeit gefertigt.

Ein Verein, der viel bewegt
Entstanden ist die kleine Produktionsstätte aus dem Sozialprojekt des Vereins “Friends of Nepal” heraus. Vor einigen Jahren hatte Stuppner gemeinsam mit ein paar Freunden den Verein gegründet, um Menschen in Nepal durch Bildung und Aufklärung zu einem besseren Leben zu verhelfen. Nach der Errichtung einer Schule und dem Anbau biologischen Gemüses und Früchten hat das Team um Stuppner eine kleine Schneiderei mit 30 Arbeitsplätzen errichtet. “Unter der Leitung des Finnen Dayan Cutler produzieren wir unter fairen Bedingungen tolle Mode und geben den Menschen in der Region eine positive Perspektive”, so Stuppner.

gefunden auf http://www.die-gute.net/2013/10/29/gelungene-premiere-fuer-faire-mode-aus-nepal/

Eure Patenkinder

hier gehts zu euren Patenkindern


CD Open Your Heart von ReSonare

Aussergewöhnliche Musik, die Achtsamkeit & Liebe schafft